AUSSTELLEN
Beratung, Planung und Umsetzung

Unser Profil

Charakteristisch für sehen + verstehen in München ist das Sparten übergreifende Arbeitsfeld: es reicht von Modellbau über Ausstellungsgestaltung und Kunst-am-Bau bis zu Architektur.

In unseren Arbeiten verbinden sich konzeptionelles mit praktischem Handeln und wissenschaftliche mit künstlerisch-gestalterischen Herangehensweisen. Das Zusammenwirken von – in unserer Gesellschaft getrennten – Disziplinen und ihre produktive Wechselwirkung bildet eine wichtige Grundlage der eigenen Leistungs- und Zukunftsfähigkeit. Dass alle Mitarbeiter sowohl ein Studium als auch eine Lehre abgeschlossen haben, wirkt folgerichtig.

Die Ergebnisse unserer Arbeit sind in der Regel für die Öffentlichkeit bestimmt. Ihr möchten wir ein möglichst hohes Maß an Qualität bieten. Dazu übernehmen wir in unseren Projekten Verantwortung und Sorge über das Maß hinaus, das ein rein ökonomisches Geschäftsverhältnis nahelegen würde.

In jeder Aufgabe suchen wir neu nach der geeigneten und angemessenen Form und bringen sprachlich-gedankliche Ordnungsvorstellungen mit bildnerisch-räumlichen zum Ausgleich. Vielseitige Erfahrungen, die kritische Reflektion des eigenen Tuns und ein eigenständiges Urteil bilden die Grundlage unserer Arbeitsweise.

sehen + verstehen
verweist als programmatische Namensbildung auf die Indienstnahme des Sehens für Prozesse der Vorstellungsbildung und des Denkens, betont aber auch die wechselseitige Abhängigkeit.

lesen + verstehen
umschreibt in analoger Namensbildung den Geschäftsbereich unserer Partnerin, der Historikerin Elisabeth Lukas-Götz M.A. Im Austausch und in der Zusammenarbeit mit ihr z. B. im Bereich von Ausstellungskonzepten und -gestaltungen runden wir unser Profil in wissenschaftlicher aber auch in grafisch-gestalterischer Hinsicht ab.

Referenzen

Bildende Künstler

Michaela Bauer / Bari Butz / Katharina Gaenssler / Gabriele Obermaier / London ante Portas / Michael Lukas / Werner Mally

Architekten

Aichner-Kazzer / Bronner, Burger / Dall Armi / Graf / Hagleitner / Leonhartsberger / Löhle-Neubauer / Kaufmann / Kortuem / Krug-Grossmann / M8 / Meyerspeer / Palais Mai / Pogorzalek / Ranger / raum+ / Rößler / Schmidt-Schicketanz / Schneider / Strunz / Und Mang Architektur / Wilkenson Architects

Öffentliche Auftraggeber

Archiv und Bibliothek des Bistums Würzburg
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen
Das evangelische Hilfswerk Hoffnung für Osteuropa
Das katholische Hilfswerk Renovabis
Erzbischöfliches Ordinariat München, Hauptabteilung Kunst
Haus der Bayerischen Geschichte
Landeshauptstadt München
Schlösserverwaltung Hessen, Bad Homburg
Staatliche Verwaltung der Bayerischen Schlösser, Gärten und See
Museums-, Garten- und Bauabteilung München

Bauämter

Staatliches Bauamt Bayreuth
Staatliches Bauamt Erlangen
Staatliches Bauamt München 1
Staatliches Bauamt München 2
Staatliches Bauamt Weilheim
Staatliches Bauamt Würzburg

Museen

Architekturmuseum der TUM
Badisches Landesmuseum Karlsruhe
Bayerische Staatsgemäldesammlung in der Pinakothek der Moderne
Deutsches Theatermuseum
Firmenmuseum Maschinenfabrik Eirich Hardheim
Freilichtmuseum Glentleiten
Gäubodenmuseum Straubing
Museum am Dom Würzburg
Römermuseum Kastell Boiotro Passau
Stadtmuseum Freising

Gedenkstätten

Gedenkstätte KZ Dachau
Lern- und Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Historische Vereine

Alt-Schönau, Kirchberg a.d. Jagst

Firmen

AUDI
erdgas schwaben gmbh, Augsburg
Josefs-Spital, Wiesbaden
Mandarin Oriental Munich
Pfefferkorn Metallgießerei u. Systeme KG, Landsberg
Projektentwickler TBW
SAM-Plantech GmbH, München
Stadtsparkasse Holzkirchen

Privatpersonen

Peter Götz

Ausbildung

Studium an der Akademie der Bildenden Künste München
Architekturstudium an der Technischen Universität München / Diplom
Lehre im Anschauungsmodellbau

Berufstätigkeit

seit 2001
Bündelung der Bereiche Ausstellen und Modelle unter dem programmatischen Namen sehen+verstehen

seit 1994
selbstständig mit einem Betrieb für Anschauungsmodellbau

1988-1990
Künstlerische Assistenz bei Prof. Sauerbruch an der Akademie der Bildenden Künste München

Auszeichnungen

2007
vorgeschlagen zum Kunstpreis der Stadt München

Projekte